Übersetzung korrekturlesen

Ein Text, der zur Veröffentlichung oder sonstigen Kenntnisnahme durch Dritte gedacht ist, bedarf vor seiner Fertigstellung einer umfassenden Korrektur, um Rechtschreib- und Grammatikfehler zu verbessern und den Text sprachlich und stilistisch zu optimieren. Besonders wichtig sind Korrekturmaßnahmen bei Übersetzungen oder in einer Fremdsprache geschriebenen Texten, da sich beim Verfassen dieser Texte Fehler einschleichen können, die dem Autor möglicherweise nicht einmal auffallen. Das Korrekturlesen sollte in  jedem Fall ein Dritter übernehmen, um die sprichwörtliche „Betriebsblindheit“ zu vermeiden. Ist der Text übersetzt oder in einer Fremdsprache geschrieben worden, sollte die Hilfe eines Muttersprachlers gesucht werden.

Wer sollte meinen fremdsprachlichen Text oder meine Übersetzung Korrektur lesen?

Hat man z.B. als Student eine Haus- oder Seminararbeit in Englisch oder einer anderen Fremdsprache zu schreiben, führt der erste Weg nach der Fertigstellung des Entwurfs häufig zu Freunden, Familienangehörigen oder zu einem Kommilitonen, von dem man annimmt, dass er die betreffende Sprache besonders gut beherrscht, mit der Bitte um gründliches Korrekturlesen. Übersetzungen und fremdsprachliche Texte sind jedoch wegen ihres fehlenden muttersprachlichen Bezugs zum Verfasser besonders fehleranfällig. Daher sollte man sich die Wahl eines Korrekturlesers hier besonders gut überlegen, um am Ende auch ein wirklich zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.

Ein professioneller Korrekturleser schafft Sicherheit

Freunde, Bekannte oder Kommilitonen verfügen häufig nicht über die notwendigen fremdsprachlichen Kenntnisse, um einen wissenschaftlichen Text wirklich zuverlässig auf Rechtschreib- und Grammatikfehler sowie sprachliche und stilistische Stimmigkeit zu überprüfen. Wer wirklich ganz sicher gehen will, sollte sich die Hilfe eines professionellen Korrektors für Übersetzungen und Fremdsprachentexte besorgen. Ein solcher Profi sollte auf jeden Fall ein Muttersprachler (native speaker) sein, der die Sprache des zu korrigierenden Textes perfekt beherrscht. Optimaler Weise ist er auch ein Sprachwissenschaftler, der Erfahrung und Routine im Umgang mit anspruchsvollen wissenschaftlichen Texten hat. Sein Service beschränkt sich nicht auf das bloße Anstreichen von Fehlern. Er liefert mit einem fehlerfreien Text eine komplette Dienstleistung ab, der zwar nicht immer ganz billig ist, dafür aber Zeit und Nerven spart und letzten Endes für Sicherheit sorgt.

Übersetzung Korrekturlesen: Vorsicht bei Computerprogrammen!

Vor dem ausschließlichen Einsatz eines Computerprogrammes zur Textkorrektur muss dagegen besonders bei fremdsprachlichen Texten oder Übersetzungen gewarnt werden! Eine Maschine ersetzt ohnehin nicht das unentbehrliche Korrekturlesen durch eine dritte Person, verbunden mit individuellen Hinweisen, die kein Computerprogramm geben kann. Auch kann ein solches Programm zwar relativ zuverlässig Rechtschreibfehler in einzelnen Wörtern oder Satzteilen erkennen, keinesfalls aber einen kompletten Text auf seine sprachliche und stilistische Richtigkeit prüfen. Ein professioneller Korrektor ist daher die richtige Wahl für ein zuverlässiges Korrekturlesen einer Übersetzung oder eines in fremder Sprache geschriebenen Textes. Textlove vermittelt Ihnen gern einen für Ihre Belange geeigneten Ansprechpartner.

 

Nützliche Weblinks:

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/strategie/geschaeftsberichte-wenn-uebersetzungsfehler-millionen-kosten/3393178.html

http://www.zeitblueten.com/news/haeufigsten-rechtschreibfehler/

http://www.atlas-sprachinstitut.de/showcase/unfreiwillig-komisch-ubersetzungsfehler/