Lektor gesucht?

Wenn ein Lektor gesucht ist, soll in der Regel ein Text, beispielsweise eine wissenschaftliche Arbeit, auf Fehler überprüft und redigiert werden. Ein Lektor kümmert sich neben der reinen Korrektorentätigkeit wie der Suche nach Rechtschreib- und Grammatikfehlern oder der sprachlichen Stimmigkeit auch um die inhaltliche Bewertung des Textes. Daher gibt es gerade im wissenschaftlichen Bereich bestimmte Fachlektoren, die nur Arbeiten aus dem jeweiligen Fachbereich redigieren.

Für welche Leistungen wird ein Lektor gesucht?

Wenn eine wissenschaftliche Arbeit benotet oder sogar veröffentlicht werden soll, kommt es besonders auf maximale Fehlervermeidung an. Dies gilt sowohl für inhaltliche Fehler wie auch für solche in der Textgestaltung selbst. Auch die wissenschaftliche Form der Arbeit muss hinreichend eingehalten werden. Ein Lektor nimmt alle diese Überprüfungen vor, beseitigt gefundene Fehler und macht die Arbeit somit abgabereif.

Im Einzelnen erbringt der Lektor folgende Leistungen:

  • Korrektur von Rechtschreib- und Grammatikfehlern sowie falscher Zeichensetzung
  • Optimierung des schriftlichen Ausdrucks und der Lesbarkeit
  • Überprüfung der sachlichen und inhaltlichen Richtigkeit
  • Überprüfung der Wissenschaftlichkeit
  • Kontrolle der richtigen Formatierung sowie der wissenschaftlichen Formvorgaben (Zitierweise, Literaturverzeichnis etc.)

Ein Lektor kennt gängige Fehlerquellen und verhindert „Betriebsblindheit“

Das Lektorat sollte unbedingt eine dritte Person, optimaler Weise ein Lektor, übernehmen, nicht jedoch der Autor selbst. Damit wird die tückische „Betriebsblindheit“ weitestgehend vermieden. Der Lektor kennt gängige Fehlerquellen beim Verfassen von Texten und sieht auch solche Fehler, die gerade unerfahrene Studenten bei der Eigenkorrektur nicht bemerken würden. Dazu gehören z.B. das Bilden so genannter Bandwurmsätze, die einen ganzen Absatz ausfüllen können und den Text damit unübersichtlich und schwer lesbar machen. Kommen dazu noch schlecht erklärte Fachbegriffe in übermäßig hoher Zahl, ist die Katastrophe perfekt. Der Lektor sorgt neben der Gewährleistung von Wissenschaftlichkeit und inhaltlicher Richtigkeit auch für eine gute Lesbarkeit der Arbeit.

Im wissenschaftlichen Bereich achtet der Korrektor neben der Einhaltung der Formvorgaben hinsichtlich Zitierweise etc. auch darauf, dass etwa Forschungsstand, Hypothese, Schlussfolgerungen und eigene Meinung des Autors klar voneinander getrennt sind.

Lektor gesucht – worauf  man besonders achten sollte

Wird ein Lektor oder eine Lektorin gesucht, stößt man im Internet durch die Suchmaschineneingabe von „Suche Lektor“ eine Vielzahl von Anbietern für ein wissenschaftliches Lektorat. Ob diese auch wirklich das halten, was sie versprechen, sollte anhand ihrer Qualifikationen sorgfältig überprüft werden. Jeder Lektor sollte die Sprache des Verfassers perfekt beherrschen und über ausreichend Erfahrung im Umgang mit wissenschaftlichen Texten verfügen. Bei wissenschaftlichen Fachlektoraten kommt noch die Notwendigkeit von entsprechender Kompetenz in dem betreffenden Fachgebiet hinzu, um auch die inhaltliche Bewertung zur vollen Zufriedenheit des Autors gewährleisten zu können. Textlove vermittelt Ihnen gern einen passenden Lektor für Ihre wissenschaftliche Arbeit.

 

Nützliche Weblinks:

http://suite101.de/article/warum-jeder-autor-von-professionellem-lektorat-profitiert-a139816

http://www.focus.de/finanzen/karriere/unis-ruesten-mit-software-auf-plagiat-angst-quaelt-studenten-schon-vor-der-abgabe_aid_917858.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Lektorat