Ablauf eines Lektorats

Wie läuft das Lektorat meines Textes bei Ihnen ab?

Nachdem Sie sich endgültig für ein Lektorat von uns entschieden haben, wählen wir aus einer bereits vorab zusammengestellten Auswahl den geeignetsten Lektor für Ihr Fachgebiet. Dieser beginnt mit einer gezielten Einarbeitung in Ihr individuelles Thema und widmet sich anschließend Ihrer Arbeit. Hierbei verwenden unsere Autoren den Änderungsmodus von Microsoft Word, sodass Sie selbst entscheiden, welche der Änderungen und Korrekturen Sie in Ihre finale Version übernehmen wollen. Unser Lektor gibt Ihnen über die direkten Korrekturen und Änderungen hinaus noch mittels der Kommentarfunktion Optimierungsvorschläge zur Wissenschaftlichkeit, Schreibstil und Logik, über deren Implementierung Sie ebenfalls selbst entscheiden können. Ein Wissenschaftslektorat von Textlove beinhaltet zusätzlich noch Verbesserungsvorschläge zu eventuellen inhaltlichen Unstimmigkeiten und Fehlern in Ihrer Arbeit. Bitte beachten Sie, dass unsere Lektoren keine inhaltlichen Veränderungen an Ihrer Arbeit vornehmen können, da dies in den Bereich des akademischen Ghostwritings fallen würde, von dem wir uns ausdrücklich distanzieren.

Da die hohe Qualität unserer Dienstleistung für uns höchste Priorität hat, verfahren wir bei komplexen Themen nach dem Vier-Augen-Prinzip. Hierbei wird das Ergebnis des Lektorats vor der Lieferung an Sie von einem Supervisor objektiv geprüft. So stellen wir sicher, dass sich in die Abgabeversion Ihrer hart erarbeiteten Ausarbeitung keine unnötigen Komplexitätsfehler einschleichen.

Doch unsere Dienstleistung endet nicht mit der Endlieferungen, sollten Sie besondere Änderungswünsche haben oder sollten trotz unserer strengen Qualitätskontrolle noch Fehler im Text vorhanden sein, stehen wir selbstverständlich für eine kostenfreie Nachbearbeitung zur Verfügung. Da unsere Lektoren oft mehrere Aufträge direkt hintereinander bearbeiten, bitten wir Sie, uns solche Änderungs- oder Nachbesserungswünsche unverzüglich nach der Abschlusslieferung mitzuteilen.